F Ö R D E R V E R E I N   A K T I O N   J E M E N H I L F E   e. V.

                                                Hilfe die ankommt und unmittelbar wirkt

Stiftung Jemenhilfe Deutschland

Jemen Kinderhilfe e.V.

UNSERE AKTIVITÄTEN

CONTAINER

Im August 2001 wurden von uns zwei Container mit Einrichtungsgegenständen, medizinischem Gerät und anderen Hilfsmitteln in den Jemen geschickt.

Dinge, die wir für unser Haus nicht benötigten, wurden durch den Social Fund for Development an die Lepra-Station in Taiz und an ein Altersheim der Schwestern der Mutter Theresa verteilt.

Im Juli 2003 konnten wir einen 40-Fuß-Container mit Verbandsmaterial, Betten, Bettwäsche, Rollstühlen etc. füllen, dessen Transportkosten dankenswerterweise das Hammer-Forum getragen hat.

2005 konnte ein weiterer 40-Fuß-Container mit medizinischen Hilfsgütern versandt werden.
Am 14. Januar 2006 ging ein weiterer Container auf die Reise in den Jemen. Die Frachtkosten wurden vom Hammer-Forum übernommen. Hierfür danken wir sehr herzlich.

2007 wurde der 7. Container mit einem Röntengerät, zwei EKG-Geräten, 15 Geräte mit Monitoren für die Überwachung der Patienten auf der Intensiv-Station, 4 cbm Verbandsmaterial, 200 Wolldecken, Schränke für eine Zahnarztpraxis, zwei Wasserpumpen,Bettwäsche, 40 Matratzen und 20 Matratzen für Kinderbetten, Klinik-Schreibtische usw. auf den Weg gebracht.

AUSBILDUNGSHILFE

Durch den Social Fund for Development war es uns möglich, zwanzig junge Frauen ein Jahr lang in Krankenpflege auszubilden.
Im Oktober 2002 trainierte die Leitende Krankengymnastin eines großen Reha-Centers medizinisches Personal in Physiotherapie und versuchte, mit einfachen vorhandenen Mitteln krankengymnastische Geräte zu bauen.

WASSERVERSORGUNG

Dank des Einsatzes eines Vereinsmitglieds ist es uns gelungen, eine ergiebige Quelle zu finden, die wir mit Hilfe des Social Fundes for Development gefasst haben, um endlich sauberes Wasser nicht mehr in Taiz kaufen zu müssen. Der gegrabene Brunnen liegt, wie alle Wasserlöcher der Region, durch die seit zweieinhalb Jahren anhaltende Dürre trocken. Das Wasser muß wieder in Taiz gekauft werden.
Unseren 39 Jahre alten Pickup konnten wir 2005 mit Erfolg verkaufen und einen „nur" 12 Jahre alten Ersatz erstehen.