Startseite


Stiftung Jemenhilfe Deutschland


Jemen-Kinderhilfe Aichach e.V.


Datenschutzerklärung

Termine


     derzeit wegen Corona-Pandemie keine Termine

Neues Projekt:
Erweitertes Lebensmittelprogramm


Arafat, Scheich Sadeqs Zweitältester, hat seine Arbeit als Arzt in unserem Krankehaus in Al Mihlaf aufgenommen. Er hat mir berichtet, dass so viele unterernährte Kinder zu ihm ins Krankenhaus gebracht werden. Es sind unter anderem die Kinder von Witwen, Kranken, Behinderten und Amputierten. Ich habe ihn gebeten eine Bestandsaufnahme durchzuführen. Diese hat ergeben, dass in der näheren Umgebung unseres Krankenhauses 300 bedürftige Familien ihr Dasein fristen. Die Männer haben kriegsbedingt keine Arbeit mehr. Die Reserven sind aufgebraucht. Die Kinder essen zum Teil die Blätter von den Bäumen. Um 300 Familien mit Lebensmitteln zu versorgen, reichte leider unser Geld nicht aus. So habe ich zunächst 66 Familien ausgesucht, die aus den Mitteln des „Förderverein Aktion Jemenhilfe e.V." monatlich ein Lebensmitel Paket bekommen. Doch jetzt haben wir eine größere Spende für die „Jemen Kinderhilfe" erhalten und wir können tasächlich alle genannten Familien mit einem Lebensmittelpaket, bestehend aus Mehl, Reis, Bohnen, Zucker und Öl im Wert vom 45€, versorgen.
Für uns ist diese Aktion ein gewaltiger Kraftakt, von dem wir nicht wissen, wie lange wir ihn durchstehen können, ohne unsere beiden langjährigen Projekte - das Krankenhaus und das Haus der Kinder in Taiz - zu gefährden.

Darum bitten wir Sie auch weiterhin: „Vergessen Sie uns nicht!"



Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende !